Abfall-Service

Alles rund um die Abfall-Entsorgung

Sortierhilfen für Abfälle
Sortierhilfe: Abfälle zur Beseitigung

  • Hausmüll, z. B. Hygieneartikel, Pausenreste
  • kalte Asche
  • Kehrrichtabfälle
  • organische Stoffe
  • Staubsaugerinhalte
  • Zigarettenstummel
  • Etikettenträgerpapier
  • Kunststoffe (Festkörper, Behälter, Formteile, Pflanzentöpfe)
  • stark verschmutzte Folien
  • stark verschmutztes Papier
  • Teppichreste

Sortierhilfe: Abfälle zur Verwertung

  • Kabelrollen
  • Kunststoffe (Festkörper, Behälter, Möbelteile)
  • Abfälle aus Wohnungsräumungen
  • verschmutzte Folien /Papier / Karton
  • Teppich- und Tapetenreste
  • Holzabfälle (geringe Mengen)
  • Wertstoffgemische wie Papier / Styropor / Folien
  • Etikettentäger
  • sonstige brennbare Materialen
  • Bauschutt und Keramik
  • Glaswolle / Dämmmaterial*
  • Metall / Blechabfälle
  • Speisereste (verpackt und unverpackt)
  • Sonderabfälle (Lacke, Farben, Chemikalien, Lösemittel und ähnliches)
  • Bioabfälle (Obst- und Gemüseabfälle, Fleischabfälle und Backwaren)
  • Kehrrichtabfälle und Asche
  • Elektrogeräte
  • Ytong – Rigips

(*gefährlicher Abfall)

Sortierhilfe: Bauschutt

  • Erdaushub, Sand, Kies, Schotter (unbelastet)
  • Mauerwerk aus Ziegel und Naturstein
  • Betonbruch
  • Dachziegel
  • Fliesenreste
  • Mörtelreste
  • Keramik
  • Leichtbaustoffe (Gips, Heraklith, Ytong)
  • Asbest (z. B. Eternit)*
  • Erdaushub oder Bauschutt mit schädlichen Verunreinigungen*
  • Teerhaltige Materialien (Dachpappe, Straßen- abbruch)*
  • Glas- und Steinwollreste *
  • Papier, Folien, Styropor, Kunststoffe
  • Bioabfälle, Speisereste
  • Metalle
  • Holz
  • Tapeten, Teppiche
  • Mineralfaserplatten

(*gefährlicher Abfall)

Sortierhilfe: Baustellenmischabfälle

  • Kabelreste
  • Kunststoffe (Eimer, Behälter, Möbelteile)
  • Abfälle aus Wohnungsräumungen
  • verschmutzte Folien /Papier / Karton
  • Teer und Dachpappen
  • Teppich- und Tapetenreste
  • sonstige brennbare Materialen
  • Holzabfälle
  • Bauschutt (Steine, Erde, Ziegel, Fliesen u. ä.)
  • Dämm-Material
  • Leichtbauplatten
  • Bioabfälle
  • Metall / Blechabfälle
  • Speisereste

Sortierhilfe: PE-Folien

  • Verpackungsfolie (Schrumpf- oder Stretchfolie)
  • Luftpolsterfolie
  • Bunt + transparent möglich
  • Hartplastik / Blister
  • Umreifungsbänder
  • Styropor
  • stark verunreinigte Folie
  • Verpackungsmaterial aus der Lebensmittelindustrie (PP)

Sortierhilfe: Gelber Sack

  • Joghurt- und Butterbecher
  • Tetrapak (Milch-/Safttüten)
  • Kaffeeverpackungen
  • Tragetaschen, Plastiktütchen (z.B. von Gummibärchen, Brot, Brötchen, etc.)
  • Kaffeesahnekännchen (Plastik)
  • Kunststoffbecher, Vakuumverpackung
  • Geschäumte Kunststoffverpackung (Schalen für Obst)
  • Styropor-/ Aluminium-Fast-Food-Verpackung (restentleert)
  • Aluminiumverbunde
  • Spülmittel- und Shampoo- Duschgelflaschen
  • Kunststoffflaschen
  • Kunststofffolien
  • Plastikgegenstände, die keine Verpackung sind
  • Styropor und Folien aus dem Gewerbebereich
  • Bioabfälle (z. B. Kaffeefilter etc.)
  • Straßenkehricht und Asche
  • Windeln, Hygieneartikel
  • Spielzeug
  • Kinderbadewannen, Plastikschüsseln, -körbe, etc.
  • Medikamente und Spritzen
  • Alles, was keine Verkaufsverpackung aus dem privaten Haushalt darstellen
  • Altglas, Altmetall
  • Altpapier, Kartonagen
  • Getränkedosen
  • Baumaterial aus PVC
  • Video-/ Musikkassettenhülle

Sortierhilfe: Altholz

Altholzkategorie AI

  • Verschnitt, Abschnitt, Späne von naturbelassenem Vollholz
  • EURO-/Industriepaletten aus Vollholz
  • Transportkisten/Verschläge aus Vollholz
  • Obst-, Gemüse- Pflanzenkisten aus Vollholz
  • Kabeltrommeln aus Vollholz (nach 1989)
  • Baustellensortimente aus naturbelassenem Vollholz

Altholzkategorie AII/AIII

  • Verschnitt, Abschnitt, Späne von Holzwerkstoffen und sonstigem behandeltem Holz
  • Paletten/Transportkisten aus Holzwerkstoffen
  • Dielen, Fehlböden, Bretterschalungen aus dem Innenausbau
  • Profibretter für die Raumausstattung, Deckenpaneele, Zierbalken
  • Baustellensortimente aus Holzwerkstoffen, Schalhölzer
  • Laminat sowie Möbel, verleimt, beschichtet, gestrichen und lackiert
  • Altholz aus Sperrmüll (Mischsortiment)

Altholzkategorie AIV (überwachungsbedürftige Abfälle)

  • Fenster, Fensterstöcke, Außentüren
  • Imprägnierte Bauhölzer, Konstruktionshölzer für tragende Teile
  • Bahnschwellen / Leitungsmasten
  • Sortimente aus dem Garten- u. Landschaftsbau, imprägnierte Gartenmöbel
  • Altholz aus industrieller Anwendung (z. B. Industriefußböden)
  • Altholz aus dem Wasserbau, Bergbau
  • Kabeltrommeln aus Vollholz (vor 1989)

Sortierhilfe: Kartonagen

  • Verpackungskartons
  • Pappe
  • Wellpappe
  • Kataloge / Büropapier
  • Akten zur Vernichtung
  • andere Wertstoffe
  • sonstige Abfälle

Sortierhilfe: Lebensmittel/Organikabfälle

  • Obst- und Gemüseabfälle
  • Frucht- und Obstschalen
  • Speisereste
  • Kaffee- und Teefilter
  • Kaffee- und Teereste
  • Pflanzenreste
  • Blumensträuße
  • Hausmüll (z. B. Pausenreste, Kehrrichtabfälle)
  • Papier
  • Kunststoffe
  • Folien
  • Styropor
  • Bauschutt
  • Holzabfälle
  • Glas

Sortierhilfe: Mischpapier

  • Verpackungskartons
  • Pappe
  • Wellpappen
  • Kataloge / Büropapier
  • Zeitschriften / Zeitungen
  • Bücher
  • Kartonagen
  • Akten zur Vernichtung
  • andere Wertstoffe
  • sonstige Abfälle


 

Müllabfuhr
Die Müllabfuhr entsorgt regelmäßig Hausmülltonnen, Papiertonnen und gelbe Säcke in den umliegenden Ortschaften.
Altpapier, Papier und Pappe
Das nicht recycelte Papier kann mit Hilfe verschiedener Systeme gesammelt entsorgt werden, z. B. in Depotcontainern, über Bündelsammlungen, Pressmüllwagen, Sacksysteme, Papiertonnen oder Recyclinghöfe. Nach der Sammlung wird das Papier recycelt und kann als Altpapier wieder verwendet werden.
Hausmüll
Als Hausmüll bezeichnet man den in einem gewöhnlichen Haushalt anfallenden Abfall. Dieser Abfall ist eine Mischfraktion, bestehend aus einer Vielzahl von einzelnen Stoffen, die einer energetischen Verwertung (= Verbrennung) zugeführt wird.
Bioabfälle
Bioabfall ist organischer Abfall tierischer oder pflanzlicher Herkunft, der in einem Haushalt oder Betrieb anfällt und durch Mikroorganismen (bodenlebende Lebewesen oder Enzyme) abgebaut werden kann. Bioabfälle werden in der Regel über die so genannte Biotonne separat erfasst und gesondert durch Kompostierung und Gärung behandelt. Der dabei entstehende Kompost und das Gärgut werden der Umwelt häufig wieder zugeführt.

Gelber Sack

Der Gelbe Sack ist ein Rücknahmesystem, bei dem ausschließlich gebrauchte Verkaufsverpackungen, z. B. Joghurtbecher, Milchtüten usw. zurückgenommen werden.
Sonstiger Plastikmüll wie Kleiderbügel oder Kinderspielzeug dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden. Das Rücknahmesystem steht ausschließlich den gebrauchten Verkaufsverpackungen zur Verfügung.
Sperrmüll
Als Sperrmüll werden Einrichtungsgegenstände aus Haushalten bezeichnet, die nicht in die zugelassenen Abfallbehälter passen. Zur Abholung des Sperrmülls wird ein Pressmüllwagen eingesetzt. Die Sperrmüllsammlung wird mit mehreren Fahrzeugen abgewickelt, um die Fraktionen getrennt zu erfassen und somit eine hohe Wiederverwertbarkeit der Abfälle zu erreichen.

Gartenabfälle
Zu den Gartenabfällen zählen Laub, Grün- und Strauchschnitt, Äste und Wurzeln. Aber auch Rasenschnitt, Sträucher und kleinere Bäume. Gartenabfälle können auf verschiedene Weise entsorgt werden: Bei genügend Platz lassen sich Gartenabfälle durch eine eigene Kompostierung für den Garten wiedergewinnen. Kleine Menge können auch über die Biotonne entsorgt werden. Doch gerade in der Gartensaison ist die Biotonne zu klein.
 
Für größere Mengen stellen wir Ihnen gerne eine Absetzmulde zur Sammlung Ihrer Gartenabfälle zur Verfügung. In der Gartensaison sogar zum Aktionspreis! Ebenso bietet sich die Möglichkeit einer kommunalen Entsorgung, die je nach Landkreis unterschiedlich geregelt ist. Weitere Informationen dazu finden Sie in Ihrer jeweiligen Müllfibel.

Sondermüll

Gefährliche Abfälle sind Abfälle, die Gefährlichkeitsmerkmale aufweisen und somit eine potenzielle Gefahr für die Gesundheit und/oder die Umwelt darstellen. Die Entsorgung von Sondermüll unterliegt strengen Vorschriften und bedarf speziell ausgebildeter Mitarbeiter.
In der Umgangssprache gibt es dafür die Begriffe Giftmüll, Sondermüll oder auch Sonderabfall.
Bauschutt
Als Bauschutt werden mineralische Bauabfälle bezeichnet:

  • Erdaushub, Sand, Kies, Schotter (jeweils unbelastet)
  • Mauerwerk aus Ziegel und Naturstein
  • Betonbruch
  • Betonplatten
  • Dachziegel
  • Fliesenreste
  • Mörtelreste

Wertstoffhof
Ein Wertstoffhof ist in der Regel in mehreren Ortsteilen zu finden und stellt diverse Container zur getrennten Sammlung von Fraktionen aus Haushalten und Gewerbebetrieben zur Verfügung. Die wesentlichen Abfallfraktionen, die je nach Standortbedingungen angenommen werden, sind

  • Sperrmüll
  • Altholz
  • Metallschrott
  • Grünschnitt
  • Bauabfälle
  • Elektrogeräte
  • Pappe und Papier
  • Glas
  • Altkleider
  • Altfarben
  • Leuchtstofflampen
  • Altreifen
  • Starterbatterien

Abfallberatung
Sie haben Fragen zur Entsorgung Ihrer Abfälle? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne. Unter der Telefonnummer 09171 847–13 erreichen Sie uns Montag bis Freitag von 07:30–17:00 Uhr.
Abfallmanagement
Abfallmanagement
Das Schwergewicht beim Abfallmanagement in Kommunen und Unternehmen liegt heute zunächst darauf, Abfälle zu vermeiden und das Abfallaufkommen insgesamt zu verringern. Zugleich werden die im Abfall von Kommunen und Unternehmen enthaltenen Rohstoffe durch steigende Nachfrage und Preise immer wertvoller. Abfallmanagement und Wertstoffmanagement als Unterbereich davon helfen nicht nur Kosten zu sparen und zusätzliche Wertschöpfungsquellen zu erschließen. Sie helfen auch, nachhaltiger und „grüner“ zu wirtschaften. Die Leistungen von Hofmann in der kommunalen und betrieblichen Abfallwirtschaft umfassen neben der Entwicklung von Gesamtkonzepten auch begleitende Beratung und Planung, das Erstellen und Auswerten von Statistiken und Bilanzen. Darüber hinaus stellt Hofmann die nötigen Nachweise zur fachgerechten Entsorgung sicher. Im gewerblichen Bereich übernimmt Hofmann Transport, Beseitigung und Verwertung, stellt Container und andere Sammelsysteme zur Verfügung und bei Bedarf auch Personal, das sich direkt im Unternehmen um die Abfall- und Wertstoffsammlung kümmert.
 
Betriebe und Abfallmanagement
Im betrieblichen Umfeld regelt das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG), dass Erzeuger oder Besitzer von Abfällen dazu verpflichtet sind, diese ordnungsgemäß und schadlos zu verwerten oder zu beseitigen. Seit der Einführung des elektronischen Entsorgungsnachweises spielt das Nachweisverfahren eine noch größere Rolle als bisher schon. Als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb ist Hofmann hier der Partner, der Ihnen die Nachweisführung erleichtert und den Papierkrieg abnimmt. Ob Abfallgemisch oder sortenreiner Abfall, Sonderabfall oder Wertstoff: Es gilt immer, die Kosten an jedem Punkt der Prozesskette zu optimieren, von den direkten Entsorgungskosten über die interne und externe Abfalllogistik, die Transportkosten ebenso einschließen wie Containermiete und Personalkosten, Lagerung, Weiterverarbeitung und Dokumentation. Dabei spielen Abfallarten, anfallende Mengen und Transportwege sowie mögliche Entsorgungs- und Verwertungsarten eine Rolle. Das daraus entwickelte Konzept zum Abfallmanagement wird umgesetzt und durch laufendes Controlling überprüft. Dank modernster Technologien können wir für nahezu alle Abfälle kostengünstige und umweltgerechte Dienstleistungen erbringen.
Aktenvernichtung
Mit unserer TOP-SECRET-Aktenvernichtung geben Sie nichts von sich preis. Garantiert!
Wir bieten eine fachgerechte sowie lückenlose Entsorgung und Vernichtung Ihrer Altakten nach dem Bundesdatenschutzgesetz. Die speziell für die Aktenvernichtung konzipierten Behälter sind mit Rollen ausgestattet und haben ein Fassungsvermögen von 240 oder 450 Liter. Für den Einwurf sind sowohl einzelne Dokumente als auch ganze Aktenordner geeignet.
  • smile_sidebar

    smile_sidebar